Pregled teksta mojrad.net

Ovo je pregled DELA TEKSTA rada na temu "Aquis Submersus". Rad ima 6 strana. Ovde je prikazano oko 500 reči izdvojenih iz rada.
Napomena: Rad koji dobjate na e-mail ne izgleda ovako, ovo je samo DEO TEKSTA izvučen iz rada, da bi se video stil pisanja. Radovi koje dobijate na e-mail su uređeni (formatirani) po svim standardima. U tekstu ispod su namerno izostavljeni pojedini segmenti.
Ako tekst koji se nalazi ispod nije čitljiv (sadrži kukice, znakove pitanja ili nečitljive karaktere), molimo Vas, prijavite to ovde.
Uputstvo o načinu preuzimanja rada možete pročitati ovde.


THEODOR STORM
"AQUIS SUBMERSUS"
THEODOR STORM
INHALTSANGABE
AUFBAU UND STRUKTUR DES TEXTES
Es wird auch die Neugier des Erzählers auf die Entstehung des Bildes erwähnt, was später sehr effektiv am Ende der Geschichte verbindet wird. Darauf folgt der erste Hauptteil, das erste Tagebuch. Dieser wird mit der Vorstellung der Hauptperson, seiner Kindheit und seiner Beziehung zu Katharina gekennzeichnet.
Schließlich kommt man zu einen Punkt, an dem sich sein Leben anscheinend ändert und er, nach zahlreichenVersuchen um Katharina wiederzufinden, entscheidet sein Leben ohne sie
aufzubauen. Dies könnte man als eine Art Wendepunkt in seinen Leben betrachten, was auch mit der Trennung des ersten von dem zweiten Teil des Tagebuchs symbolisch verfolgt wird.
Das zweite Heft beinhaltet sein "neues Leben", das sich später bis hin zu einer Katastrophe entwickelt, also dem Kennenlernen und gleichzeitig dem Verlieren seines Sohnes.
Der Erzähler ist hier als ein Identifikationsobjekt für den Leser dargestellt, da er bei den Leser die gleiche Intenität von Neugier erweckt, die auch bie ihm anwesend ist. Der Erzähler versucht auf die Fragen zu antworten, die sich auch der Leser stellt, und dabei versucht er nicht nur die eigene, sondern auch die Neugier des Lesers zu befriedigen. Er leitet den Leser durch den Roman, da es in seiner Macht ist, das Geheimnis zu entdecken oder nicht.
Diese besondere Nähe des Erzählers und des Lesers wird durch die Ich-Erzählform ausgelöst, was auch durch die gesamte Novelle spürbar ist.
Hier gibt es jedoch zwei verschiedene Ich-Erzähler: Den Erzähler, der den äußeren Text gliedert und den Erzähler, Johannes, der die innere Handlung der Geschichte erzählt. Beide Erzähler sind von einander abhängig, denn falls der erste Erzähler nicht weiter nach dem Manuskript nachforschen würde, käme der zweite Erzähler überhaupt nicht zum Zuge und die eigentliche Geschichte würde ausfallen.
CHARAKTER LINIEN DER ZENTRALEN PERSONEN
Wie auch Johannes, ist Katharina auch ein sehr gefühlvoller und emotionaler Mensch, was auch deutlich wird, als sie nach dem Tod ihres Kindes einen emotionellen Zusammenbruch erleidet.
DIE BEDEUTUNG DER NOVELLE
Die Novelle kommt aus dem Italienischen vom Begriff "novella" und bedeutet "Neuigkeit".
Man betrachtet sie als eine kürzere Erzählung, die durch effektive Struktur und einen strengen Aufbau gekennzeichnet ist. Charakteristisch für die Novelle ist das Lauschen des Publikums, während der Erzähler die Geschichte aus seinem Standpunkt vorträgt. Deswegen bezeichnet man sie als eine geschlossene Form, in welcher man aus einer spezifischen Perspektive das Erzählte objektiviert.
LITERATUR
Theodor Storm, Am grauen Meer - Gesammelte Werke, Guetersloch Bartelsman gmbh
PAGE
PAGE 1
...

---------- KOMPLETAN RAD PREUZIMATE KLIKOM NA LINK ISPOD. ----------





Fotografija dokumenta